Fakten vs. Fake-News

Zufall, Einzelfall oder "Mausrutscher"? Damit wollen Rechtsextreme ihre wahre Gesinnung bagatellisieren und Berichte über Straftaten als "Fake-News" der "Systempresse" darstellen. Die Fakten sprechen jedoch eine eigene Sprache.

Die Fälle häufen sich seit Jahren, die Straftaten werden immer gefährlicher, aber auch die Aufklärung leistet gute Arbeit...

Feige, wie Populisten, Hetzer und Hater nun einmal sind, verstecken sich diese und ihre Lügen oft hinter ganz anderen, oft ganz harmlosen oder auch sehr aggressiven Namen, Bezeichnungen oder Themen. Es braucht also kompetente Recherche, um auch weit über den Begriff "AFD" hinaus pseudo-wissenschaftlichen Unsinn, Verschwörungstheorien und Falschbehauptungen über gesellschaftliche Vorgänge, Dinge im Bereich Politik, Justiz, Ökonomie oder zum Klimaschutz, zu Ehe, Erziehung, Familie und Bildung usw. zu entlarven.

Correctiv

Wir sind das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Wir recherchieren langfristig zu Themen, die andere Medien zu wenig beachten. Wir wollen jeder Bürgerin und jedem Bürger Informationen geben, damit man die Welt besser versteht.

 

Das ist unser Ziel.

 

Darüber hinaus gehen wir innovative Wege, wenn wir große Geschichten im Internet veröffentlichen. CORRECTIV hat keine Druck- oder Vertriebskosten, sondern konzentriert sich auf Inhalte. Der Großteil des Etats von correctiv.org fließt direkt in aufwändige und investigative Recherchen, die sich viele Medien heute kaum noch leisten wollen oder können.

 

Um Missstände aufzudecken und unsere Demokratie nachhaltig zu schützen, braucht es investigative Journalisten, die gründlich nachhaken, oft jahrelang an einem Thema arbeiten und regelmäßig dazu publizieren. Dazu braucht es aber auch interessierte sowie informierte Bürgerinnen und Bürger, die Aufklärung einfordern.

Mimikama

Mimikama®-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch

 

Seit 2011 im Zeichen des Schutzes von Internetnutzern: ZDDK / Mimikama® „Wir sind Mensch!“

Wir als Verein haben uns im Jahre 2011 zum Ziel gesetzt, Internetmissbrauch, Internetbetrug und Falschmeldungen bzw. Fakes entgegen zu wirken und zu bekämpfen.

Unser Fokus ist hier vor allem auf die sozialen Medien wie Facebook, Twitter und WhatsApp gerichtet, wo wir auch Useranfragen direkt beantworten bzw. uns zugesendete Informationen / Gerüchte überprüfen.