Programm(e) und Strategien der AFD

Die AFD im Wandel der Zeiten: Stets versprach die "demokratische" Partei, eine Alternative für den Bürger (Bürgerinnen kennt man in der AFD nicht) sein zu wollen.

Sie war es weder mit der Falschbehauptung. dass die Rückkehr zur D-Mark die Sorgen der Bürger mildern noch dass der Kauf von Glühbirnen oder teilweise überteuerten Goldmünzen ihnen wirtschaftliche Vorteile verschaffen würde...

Programme 2013/14

Euro-Kritik, Glühbinchen und Goldhandel - die selbst ernannte "Partei des Volkes" beginnt mit Fehlinformationen, gibt einfache Parolen aus und erzielt damit erste Wahlerfolge...

Programme 2015/16

Das grosse Hetzprogramm beginnt...

Mit dem Eintreffen der Kriegsflüchtlinge und Asylbewerbern aus anderen Ländern wandelt sich die AFD grundlegend, in Programmatik, vor allem aber in der Wahl ihrer KanditatInnen und Mandatsträger.

Programme ab 2017

Rechts angekommen: Den Begriff "völkisch" neu besetzen, Rüstungs-ausgaben steigern, Nazi-Widerstand und Holocaust-Erinnerungen auslöschen...die AFD wird endgültig rechtsradikal.